Aktuelle Position: Code

Hier findet ihr meine bisherigen Arbeiten

Natürlich könnt ihr alles downloaden; darunter das lauffähige Programm , den Quellcode für Visual Studio 2015 , Visual Studio 2013 oder Cpp-Builder und eine PDF-Datei mit einer Beschreibung. Mit gekennzeichnete Beiträge sind in der Zeitschrift "Toolbox" veröffentlicht.

Dreieckiger TrackBar (VS2015) Letzte Änderung: 07.12.2015
Diese Version des Programms wurde auf die Version "Community 2015" des Microsoft Visual Studio umgesetzt und kompiliert.
 
BassPlayer (VS2015) Letzte Änderung: 07.12.2015
Diese Version des Programms wurde auf die Version "Community 2015" des Microsoft Visual Studio umgesetzt und kompiliert.
 
IconHelper (VS2015) Letzte Änderung: 07.12.2015
Diese Version des Programms wurde auf die Version "Community 2015" des Microsoft Visual Studio umgesetzt und kompiliert.
 
Dreieckiger TrackBar (C#) Letzte Änderung: 11.08.2015
Das Code-Beispiel enthält eine Komponente, die einen TrackBar mit einem dreieckigen Verlauf zeigt. Die Position 0(%) des Verlaufs befindet sich links am Beginn des TrackBar (Dreieck hat die Höhe 0). Die Position 100(%) des Verlaufs befindet sich rechts am Ende des TrackBar (Dreieck hat die maximale Höhe). Die Bedienung des TrackBar erfolgt durch Klicken oder Ziehen mit der linken Maustaste oder mit den Cursor-Tasten [links] und [rechts] oder den Ziffernblock-Tasten [-] und [+].
 
BassPlayer (C#) Letzte Änderung: 05.06.2015
In dem Projekt wird beispielhaft gezeigt, wie die bass.dll in ein Projekt zur Wiedergabe einer MP3-Musikdatei eingebunden wird. Die Funktionen werden dabei in einem eigenen Projekt vorgehalten.
 
IconHelper (C#) Letzte Änderung: 07.03.2015
Das Programm lädt DLLs oder EXE-Dateien und zeigt die in ihnen enthaltenen Ikonen an. Diese Ikonen können mit der rechten Maustaste extrahiert und als Bilddateien im PNG-, JPG-, GIF-, BMP- oder ICO-Format gespeichert werden. Beim ICO-Format kann zwischen einer Bildgröße von 16x16, 32x32 oder 48x48 Pixel unterschieden werden.
 
Erzeugen von Thumbnails Letzte Änderung: 16.12.2014
Mit der vorgestellten Methode können aus größeren JPG-, PNG- oder BMP-Bilddateien kleine Bildchen (Thumbnails) für die Verschönerung zum Beispiel von Buttons erzeugt werden.

Die Bilddatei muss zuvor in einen Stream einmgelesen worden sein. Sie wird als erster Parameter übergeben. Als zweiter Parameter wird der Zeiger auf ein TBitmap-Objekt übergeben, in dem sich nach dem Methoden-Aufruf das Thumbnail befindet. Im dritten Parameter wird die Größe des zu erzeugenden Thumbnails als Point mit dem Koordinaten Breite und Höhe angegeben.
 
CD-Laufwerk öffnen Letzte Änderung: 23.02.2014
Wenn das Notebook unterm Tisch liegt, weil man mit externem Bildschirm und externer Tastatur/Maus arbeitet, ist es manchmal fast unmöglich den kleinen Knopf zum öffnen der CD-Lade zu treffen.Mit dem kleinen Programm kann man das bequem mit der Maus auf dem Bildschirm erledigen. (Geschrieben mit dem C++ Builder XE2)
 
TBlowfish - Komponente zum Verschlüsseln von Text Letzte Änderung: 18.01.2013
Mit Hilfe der Komponente TBlowfish kann in einem Programm Verschlüsselungs-Funktionalität genutzt werden, was zum Beispiel bei Anmeldeformularen für das Passwort oder bei der Übermittlung von Zeichenfolgen mit Hilfe des TCP/IP Verwendung finden kann.

Die Komponente wurde für das Borland Developer Studio 2006 geschrieben. Der Verschlüsselungs-Algorithmus "Blowfish" stammt von Bruce Schneier (www.schneier.com) und ist frei verfügbar. Bei der Erstellung wurde auf Quell-Code zurückgegriffen, der auf der Seite "http://fatman98.fa.funpic.de" veröffentlicht ist. Die dort noch vorhandene Beschränkung, dass die Eingabe-Zeichenfolge immer ein Vielfaches von 8 sein muss, gibt es nicht mehr. Zusätzlich kann für den Schlüsselwert eine Mindeslänge festgelegt werden.

Im Paket TBlowfish.zip befindet sich die Hilfe-Datei "Blowfish.chm", in der die Methoden und Eigenschaften der Komponente beschrieben sind.
 
Passwort-Tresor Letzte Änderung: 04.12.2012
Das hier vorgestellte Programm wurde mit dem Borland BDS 2006 erstellt. Es ermöglicht das verschlüsselte Aufbewahren von Passworten. Um im Programm Anwendungen und dazugehörende Anmeldenamen und Passworte erfassen zu können, muss eine Authentifizierung erfolgen. Für die erste Anmeldung lauten der Benutzername "Name" und das Passwort "Passwort". Anschließend sollten beide Angaben im Programm unter Optionen geändert werden.

Das (nicht lesbare) Passwort zu einer Anwendung kann mit der rechten Maustaste oder der Tastenkombination Strg+P in die Windows-Zwischenablage übernommen werden, in der es 5 Sekunden verbleibt. Danach muss es erneut übernommen werden.

Die Inhalte der Tabellenfelder können editiert werden. Dazu werden sie ausgewählt und mit F2, Enter oder einem linken Mausklick zum Editieren geöffnet. Mit Strg+Einfg wird nach der markierten Zeile eine leere Zeile eingefügt. Mit Strg+Entf wird die markierte Zeile gelöscht.
 
TCP-Server-Client-Komponente Letzte Änderung: 06.06.2010
Das Paket beinhaltet zwei TCP-Komponenten, eine Server- und eine Client-Komponente. Das Besondere daran ist, dass die Client-Komponente über die Eigenschaft verfügt, eine verloren gegangene Verbindung zum Server automatisch wieder zu suchen und herzustellen. In der ZIP-Datei befindet sich eine CHM-Hilfe-Datei. Die Komponente wurde zunächst für den Borland C++ Builder 6 geschrieben. Die Komponente wurde nunmehr für das Borland C++ BDS 2006 angepasst.
 
TEditNum-Komponente Letzte Änderung: 27.03.2010
TEditNum ist eine von TEdit abgeleitete Komponente, die nur Ziffern akzeptiert. Die Komponente ist mit dem BDS 2006 geschrieben. Sie verfügt über zwei neue Eigenschaften:
  • TNumberType NumberType.
    • ntPositive (default) = nur positive ganze Zahlen
    • ntNegative = positive und negative ganze Zahlen
    • ntDouble = positive und negative Kommazahlen
  • bool NoClipboard.
    • true = ohne Benutzung der Windows-Zwischenablage
    • false (default) = mit Benutzung der Windows-Zwischenablage
 
Editierbare TListBox-Komponente Letzte Änderung: 20.09.2009
Zweck der Komponente ist es, eine Listbox bereitzustellen, die mit Listeneinträgen (Items) gefällt werden kann, die zusätzlich über ein Auswahlfeld verfügen
 
Zip/Unzip-Komponente für den Borland Cpp Builder Letzte Änderung: 13.10.2008
Mit Hilfe der Komponente TZipComponent kann in einem Programm Pack- und Entpack-Funktionalität genutzt werden, ohne dass externe Bibiotheken mitgegeben werden müssen. Die Komponente wurde für den Borland Cpp Builder 6 geschrieben. Sie verwendet den Sourcecode der freien Version 1.2.3 von "zlib" von Jean-loup Gailly und Mark Adler. (siehe auch http://www.gzip.org/zlib/). In der Archivdatei befindet sich eine Hilfedatei TZipComponent.chm.
 
Return-Code für Aktionen des Cpp Builder Letzte Änderung: 11.07.2007
Aktionen aus dem Objekt "TActionList" sind im Borland Cpp Builder eine feine Sache. Allerdings wäre es manchmal gut, wenn sie einen Return-Wert hätten, aus dem man auf ihr Verhalten schließen kann. In der PDF-Datei wird gezeigt, wie man den Aktionen einen Return-Code unterschiebt.
 
Anzeigen/Drucken einer Protokolldatei Letzte Änderung: 08.08.2006
Das Projekt beinhaltet eine Unit (mit Formular), mit deren Hilfe Protokolldateien angezeigt und ausgedruckt werden können. Die Protokolldateien können mehrseitig sein. Der Drucker kann über einen Drucker-Dialog ausgewählt werden. Die Unit kann ohne Unstände in andere Projekte eingebunden werden.
 
Aus einem TMemo drucken Letzte Änderung: 02.05.2006
Mit diesem Code-Schnipsel lässt sich der Inhalt eines TMemo-Feldes mit einem beliebigen am PC angeschlossenen Drucker ausgeben. Neben dem TMemo muss lediglich ein TPrintDialog-Objekt plaziert werden, das für die Druckerauswahl benötigt wird. Die beschriebene Click-Methode lässt sich in einem Menü oder in einem Button oder dergleichen unterbringen.
 
Bestimmt freien Platz auf einem Laufwerk Letzte Änderung: 12.03.2006
Bestimmt freien Platz auf einem Laufwerk. Das Laufwerk kann als Buchstabe mit oder ohne Doppelpunkt angegeben werden. Auch die Angabe eines Verzeichnisses mit führendem Laufwerks-Buchstaben ist gültig. Auf Grund der verwendeten __int64-Variablen ist diese Funktion auch für größere Laufwerke (> 100 GByte) geeignet.
 
Löschen eines Verzeichnisses Toolbox, Heft 2/2006
Die Funktion löscht das als Parameter mitgegebene Verzeichnis rekursiv. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Verzeichnis Dateien oder Unterverzeichnisse beinhaltet oder nicht. Ging das Löschen problemlos von statten, liefert die Funktion den Wert true zurück. Konnten eine oder mehrere Dateien und oder Verzeichnisse nicht gelöscht werden ist der Rückgabewert false.
Die Version in der "Toolbox", hatte einen Fehler. Das mitgegebene Verzeichnis selbst wurde nicht gelöscht. Die verbesserte Version erledigt das jetzt ordentlich.
 
LogicalDriveExists Letzte Änderung: 09.02.2006
Stellt fest, ob ein angegebenes logisches Laufwerk existiert. Existiert es, wird "true" zurückgegeben, sonst "false". Der mitgegebene Laufwerksbuchstabe kann einen abschließenden Doppelpunkt haben, er muss aber nicht ("A" oder "A:").
 
Ziffern in ComboBox Toolbox, Heft 2/2005
Beschreibung einer Möglichkeit, im Eingabefeld einer TComboBox-Komponente nur Ziffern zuzulassen.
 
Disketten-Registrierung Toolbox, Heft 2/2005
Manchmal möchte man Disketten registrieren, um sie vor unbefugtem Kopieren zu schützen. Grundlage der Überlegungen ist die Tatsache, dass sich die Datenträger-Nummer von Disketten sowohl beim Formatieren einer Diskette als auch beim Anfertigen einer Kopie mit dem Befehl "diskcopy" ändert.
 
In ein Protokoll schreiben Letzte Änderung: 24.07.2004
Hier wird gezeigt, wie mit einer in einer Klasse eingebetteten Funktion aus einem Programm heraus in eine Protokolldatei geschrieben werden kann.
 
DriveWatch Letzte Änderung: 08.12.2003
Ein Tool, das Laufwerke mit Wechseldatenträgern (Diskette, CD, DVD) auf enthaltene Datenträger überwacht, während der Rechner heruntergefahren wird.
 
HTML Hilfe Toolbox, Heft 6/2003
In diesem Code-Beispiel wird gezeigt, wie HTML Hilfe-Dateien, die mit dem HTML Help Workshop von Microsoft erzeugt wurden (Dateiendung "CHM"), in Borland Builder Projekte eingebunden werden können; einschliesslich der Direkthilfe mit F1 oder der Fragezeichen-Ikone.
 
BPL-PluginManager Toolbox, Heft 1/2003
Eine Komponente, die als Borland Package Libraries (BPL) erzeugte Programm-Module verwaltet. Das ermöglicht einen modularen Aufbau von Programmen. Die einzelnen Programm-Module werden unabhängig vom Hauptmodul erzeugt. Die VCL kann uneingeschränkt in den BPLs verwendet werden.
 
MDI-Anwendungen und Borland BPLs Toolbox, Heft 4/2002
Bei nahezu absoluter "räumlicher" Trennung zwischen Parent und Child - die Verständigung erfolgt nur über Messages - gelingt nicht nur der Aufbau des Childs bis zur Verwendung eines editierbaren RTF-Feldes, sondern das Child kann zudem das Menü des Hauptmoduls für seine Zwecke verändern und eigene ToolBars im Hauptmodul unterbringen. (03.10.2004)
 
Borland Package Library Toolbox, Heft 3/2002
Diese spezielle Borland-Variante einer DLL bietet gegenüber herkömmlichen DLLs viele Vorteile, besonders wenn das Hauptmodul der Anwendung mit dem Borland C++ Builder erzeugt wurde.
 
DLL-Projekt Toolbox, Heft 6/2001
Es geht um DLLs, die nicht starr in das Hauptprogramm gelinkt sind und nicht sofort beim Programmstart vermisst werden. Sie werden später gewollt nachgeladen.
 
HelpEdit Toolbox, Heft 4/2001
Mit diesem Projekt-Editor können unter Verwendung des Microsoft Help Workshop recht komfortabel Online-Hilfen für C++ Builder-Programme erstellt werden.
 
Wechseldatenträger Toolbox, Heft 2/2001
Eine Komponente zum Abfragen, ob eine Diskette oder eine CD im Laufwerk liegt.
 
CopyFile Toolbox, Heft 1/2001
Die vom C++ Builder angebotene Funktion zum Kopieren von Dateien "CopyFile()" bricht bei Dateien > 2 MB ab; die hier vorgestellte Funktion nicht.
 
Eckart Börnchen